HUK ZZ Plus Zahnversicherung

Die Zahnzusatzversicherung der HUK vorgestellt

Bei der "ZZ Plus"-Zahnversicherung handelt es sich um eine Zahnzusatzversicherung des Unternehmens HUK Coburg. Beworben wird der HUK-Zahntarif ZZ Plus als eine private Zusatzversicherung für gesetzlich versicherte Patienten, die sich bei Leistungen, die nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden, im Vorfeld absichern möchten.

Der Tarif ZZ Plus ist einer von mehreren Angeboten der HUK Coburg. Anders als der einfache Tarif ZZ umfasst dieses Angebot nicht nur die Erstattung von 30 Prozent der Gesamtkosten bei Zahnersatz und Implantaten sowie 50 Prozent bei Inlays, sondern wirbt mit der Übernahme von 65 bis 80 Prozent der Gesamtkosten bei Zahnersatz und Implantaten und 50 bis 65 Prozent bei Inlays. Bei Zahnersatz und Implantaten werden jedoch die Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse angerechnet. Für die Übernahme des Anteils durch die private Zusatzversicherung ist darüber hinaus das Aufkommen der gesetzlichen Krankenversicherung für ihren entsprechenden Anteil sogar notwendig. Für Implantate gilt, dass die Versorgung für nicht mehr als sechs Implantate im Oberkiefer sowie für maximal vier Implantate im Unterkiefer übernommen wird. Bereits vorhandene Implantate werden angerechnet. Inlays werden nur bei medizinischer Notwendigkeit übernommen. Handelt es sich um den Austausch defekter Füllungen werden bis zu 150 Euro zum entsprechenden Prozentsatz erstattet. In den ersten Jahren gelten zudem Höchstgrenzen für den Kostenersatz. In den ersten beiden Kalenderjahren liegt die Grenze bei 1000 Euro, im dritten Kalenderjahr bei 1500 Euro und im vierten Kalenderjahr bei 2000 Euro. Ab dem fünften Kalenderjahr gilt eine Höchstbegrenzung von 15000 Euro.




HUK Zahnversicherung

Website-Screenshot huk.de/produkte/krankenversicherung/krankenzusatzversicherung/zahnzusatzversicherung.jsp am 29.05.2012

Weitere Details zur HUK Zahnversicherung "ZZ Plus"

Um die Versicherungsleistungen im entsprechenden Fall tatsächlich zu erhalten, muss der regelmäßige Vorsorgebesuch beim Zahnarzt im Bonusheft dokumentiert worden sein. Außerdem muss rechtzeitig ein Heil- und Kostenplan bei der Versicherung eingereicht werden. Bei Versicherungsantritt bereits fehlende, aber noch nicht ersetzte Zähne sind vom Versicherungsangebot ausgeschlossen. Sollte ein fehlender Zahn die Behandlung anderer Zähne bedingen, wird nur ein Teil der jeweiligen Kosten übernommen.

Die Kosten liegen für männliche Versicherungsnehmer zwischen 0 und 20 Jahren bei 2,06 Euro im Monat. Ab 21 Jahren betragen die Kosten 12,20 Euro monatlich. Für Frauen gilt zwischen 0 und 20 Jahren der gleiche Tarif. Ab 21 Jahren zahlen sie 12,40 Euro monatlich.

Die Stiftung Warentest hat den Tarif ZZ Plus bisher zweifach getestet. In der Ausgabe des Finanztest vom Mai 2010 schnitt das Angebot aufgrund der Note 2,6 mit "befriedigend" ab. Regelversorgung sowie die jährliche Obergrenze für alle Tarifleistungen erhielten hier nur die Note "ausreichend", wohingegen Privatversorgung, Implantatversorgung und Inlays die Note "gut" erhielten. Im Vorgängertest im Dezember 2008 erreichte das Angebot das Ergebnis "gut" (2,5). Im Detail unterscheidet sich das Testergebnis bei der jährlichen Obergrenze für alle Tarifleistungen, die 2008 noch das Testurteil "gut" erhielt (22.07.2011).



Zahnversicherung Vergleich

Zahnzusatzversicherungen vergleichen: Finden Sie Ihren passenden Tarif zur Zahnersatz-/Zahnzusatz-Versicherung mit dem untenstehenden Kostenrechner


In Kooperation mit financeAds, siehe deren Datenschutzhinweise