Zahnlexikon: Wissen über Zähne von A-Z

Rubriken im Zahnlexikon

Zahnprobleme Zahnfleischprobleme entstehen sehr oft durch eine Entzündung des Zahnfleisches. Meist basiert diese Entzündung auf einer mangelnden Mundhygiene. Ist diese unzureichend, bildet sich auf den Zähnen e...

Zahnfleischprobleme Auch wenn es eine unglaublich hohe Zahl ist, aber laut Studien haben mehr als 80 Prozent aller Deutschen mehr oder weniger häufig mit Zahnfleischproblemen zu kämpfen. Die Schweregrade dieser Erkran...

Zahnbehandlungen Wer sich Gedanken über schönere Zähne macht, sollte sich genau überlegen, ob das Verfahren medizinisch notwendig oder die Überlegung dem eigenen Wunsch entsprungen ist. Dieser Unterschied wird sich...

Zahnersatz Dass gesetzliche Krankenkassen in ihren Leistungen sparen, ist allgemein bekannt. Besonders betroffen sind hierbei die Kosten beim Zahnarzt. Der Patient merkt dies vor allen Dingen beim Zahnersatz....

Dentalhygiene Gesunde und schöne Zähne gehören heutzutage unbedingt zum gepflegten Erscheinungsbild dazu. Dennoch leiden etwa 80 Prozent der deutschen Bevölkerung an Zahnfleischproblemen. Diese können so akut we...

Bleaching Auch wenn aus gesundheitlichen Gründen zumeist nichts gegen eine Verfärbung der Zähne spricht, so sind helle, weiße Zähne in den Augen vieler Menschen einfach ästhetischer und schöner. Um einer Ver...




Dmitry Sunagatov / Fotolia

Thema des Tages: Zahnchirurgie

Die Zahnchirurgie wird häufig assoziiert mit Eingriffen wie dem Entfernen von Zähnen und im besonderen von Weisheitszähnen. Inhalte der Zahnchirurgie sind allerdings nicht nur das Entfernen von Zähnen, sondern auch das Beitragen zum Erhalt von Zähnen oder dem Kieferknochen. So ist ein weiter Bereich der Zahnchirurgie auch das Durchführen von Korrekturen an Kiefer oder Zähnen. Tatsächlich ist aber auch das Entfernen von Weisheitszähnen ein häufiges Verfahren in der Zahnchirurgie: Bei vielen Patienten bietet die Mundhöhle nicht ausreichenden Raum für Weisheitszähne ohne dass die Gefahr eines Verschiebens der übrigen Zähne gegeben ist - häufig erfolgen Entfernungen der Weisheitszähne bei vorliegender Indikation auch bereits, wenn sie noch nicht durchgebrochen, sondern noch im Zahnfleisch eingebettet sind. Auch können durch die Zahnchirurgie beispielsweise Implantate am Kieferknochen angebracht werden - seien dies Implantate für beschädigte Teile des Kieferknochens oder für verlorene Zähne. Entsprechende Zahnimplantate werden beispielsweise mit dem Kiefer verschraubt oder auf den Kiefer aufgesteckt. Chirurgische Eingriffe am Unterkiefer bergen nach Expertenaussagen ein Verletzungsrisiko des Hauptnervs des Unterkiefers - dieser kann vorübergehend oder auch permanent geschädigt werden, was zu einer eingeschränkten Sensitivität der Unterlippe führen kann. Ähnliches trifft zu für den Zungennerv, dessen Beschädigung zu einem Taubheitsgefühl der Zunge führen kann. Diesem Risiko soll allerdings unter anderem vorgebeugt werden durch die Methode des Röntgens. Eine weitere, häufige Tätigkeit in der Zahnchirurgie ist beispielsweise auch das Durchführen von Korrekturen in der Mundhöhle - hierzu zählen beispielsweise das Kürzen verlängerter Zungen- oder Lippenbändchen. Im Allgemeinen können durch Zahnärzte, die in der Zahnchirurgie beschäftigt sind, auch viele Tätigkeiten durchgeführt werden, die denen in einer Zahnarztpraxis ähneln - zu solchen chirurgischen Eingriffen kann beispielsweise das Durchführen von Behandlungen der Zahnwurzel zählen - häufig auch in Fällen, in denen sehr ängstliche Patienten eine Durchführung der Behandlung unter Vollnarkose wünschen.

Brackets


Zahnversicherung Vergleich

Zahnzusatzversicherungen vergleichen: Finden Sie Ihren passenden Tarif zur Zahnersatz-/Zahnzusatz-Versicherung mit dem untenstehenden Kostenrechner


In Kooperation mit financeAds, siehe deren Datenschutzhinweise